Warum EnoughStuff? - oder: Wie Shoppen (manchmal) doch glücklich macht

Das Unternehmen ist gegründet, die Struktur der Webseite steht, erste Kooperationspartner sind an Bord – höchste Zeit darzulegen, welche Idee hinter EnoughStuff steckt.

 

Ich möchte Sie zu einem kleinen Gedankenexperiment einladen: Wann haben Sie sich selbst das letzte Mal mit einem Geschenk belohnt? Vielleicht das völlig überteuerte, aber extrem schicke Abendkleid? Oder der Breitbild-Fernseher für die nächste Fußball-WM? Haben Sie das Produkt vor Ihrem geistigen Auge? Und jetzt seien Sie ehrlich: Wie lang hat das Glücksgefühl angehalten, nachdem Sie den Herzenswunsch Ihr Eigen nennen durften? Bis vor oder nach der ersten Einladung, bei der Sie das Kleid getragen haben? Und der Fernseher? Hat die Freude die Vorrunde der WM überlebt?

 

Keine Sorge, sollte sich die damalige Kaufentscheidung im Rückblick als nicht mehr ganz so sinnvoll entpuppt, sind Sie mit dieser Erfahrung nicht alleine. Es ist gut erforscht, dass Konsumgüter sehr schnell ihren Reiz verlieren. Der Grund dafür liegt in der sogenannten Fokusierungsillusion (Schkade/Kahneman: Does Living in California Make People Happy? A Focusing Illusion in Judgments of Life Satisfaction). Die besagt: Konzentrieren wir uns auf deutlich erkennbare Unterschiede, wie etwa bei einem Luxusgut, werden wir leicht Opfer einer kognitiven Verzerrung. Was wir nicht besitzen und der Nachbar schon, erscheint uns plötzlich besonders begehrenswert, und wir verbinden mit diesem Besitz größere Lebenszufriedenheit und gesteigertes Glück. In Wirklichkeit ändert so ein Besitz im Lichte des Alltags unser Glück um kein Quäntchen.

 

Anders als bei Gütern zehren wir bei Erlebnissen viel länger von den Glückshormonen, die das Geschenk ausgelöst hat. Das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis zeigen Geschenke, die einen in irgendeiner Form persönlich weiterbringen. Also etwa ein Workshop, der sich in ein über Jahre geliebtes Hobby entwickelt. Oder eine Veranstaltung, bei der Freundschaften fürs Leben entstehen. Machen Sie selbst den Test. Denken Sie nach, was Sie in der Vergangenheit glücklich gemacht hat. War es ein Produkt, oder war es ein Erlebnis?

 

EnoughStuff will Ihnen dabei helfen, sich selbst und andere sinnvoller zu beschenken. Denn leicht wird Ihnen der Umstieg zum „smarter shopping“ nicht gemacht. Erlebnisgeschenke kommen meist von lokalen Dienstleistungsanbietern, die gegen multinationale Konzerne mit ihrem millionenschweren Marketingbudgets um Ihre Gunst rittern müssen. EnoughStuff sieht sich als Plattform für diese lokalen Anbieter, die ihr Wissen und Können unter www.enoughstuff.at präsentieren.

 

Im Herbst startet der Online-Shop. Bis dahin halte ich Sie gerne in diesem Blog, auf Facebook und Twitter über die Entwicklungen bei EnoughStuff auf dem Laufenden. Sehr würde ich mich über Ihre Meinung zum Projekt freuen. Und wenn Sie eine ausgefallene Geschenkidee kennen, die ins Programm von EnoughStuff gehört, lassen Sie es mich wissen.

 

Ihr Manfred Mader

 

P.S. Interessiert Sie das Thema „Konsumentscheidung & Glück“ näher, empfehle ich folgendes Buch: Elizabeth Dunn/Michael Norton: Happy Money: So verwandeln Sie Geld in Glück. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Amrhein Irene (Freitag, 23 November 2018 23:27)

    Hallo Manfred!
    Gratuliere! Die Idee von "Enoughstaff" finde ich super!
    Gibt es da ein Pendent dazu in der Schweiz?

    Ich wünsche Dir viel Freude und langanhaltende Glücksgefühle mit deiner "Verkaufsidee"!
    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz!
    Irene Amrhein

  • #2

    Manfred Mader (Samstag, 24 November 2018 20:23)

    Hallo Irene,

    Freut mich sehr, dass dir EnoughStuff gefällt. Noch gibt es kein Pendent dazu in der Schweiz. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Die URL www.enoughstuff.ch hat sich EnoughStuff auf jeden Fall schon einmal gesichert :-)

    lg Manfred

Bekannt u.a. durch:

Ihnen gefällt EnoughStuff? Dann empfehlen Sie uns weiter:

Sie wollen von Zeit zu Zeit über neue Angebote auf EnoughStuff informiert werden? Dann abonnieren Sie doch unseren 

Newsletter.  Neuabonnenten erhalten EUR 5,- Willkommensrabatt auf den nächsten Einkauf.